Blutmond über Nürnberg

Blutmond über Nürnberg
Am Morgen des 28.09.2015 hatte ich die seltene Gelegenheit, eine totale Mondfinsternis, in Kombinartion mit einem sogenannten “Supervollmond”, über Nürnberg zu fotografieren.

Der Begriff „Supervollmond“ bedeutet, dass der Mond auf seiner Bahn der Erde besonders nahe ist. Zu diesen Zeitpunkt ist die Mondscheibe am Himmel um 14% größer als in der erdfernsten Position unseres Erdtrabanten. Der Abstand vom Mittelpunk der Erde zum Mittelpunkt des Mondes beträgt dann nur 356877,7 km.


Bei einer Mondfinsternis fällt der Kernschatten der Erde auf den Mond, dadurch kommt kein direktes Licht mehr auf ihn. Durch Restlicht, welches von der Atmosphäre der Erde abgelenkt wird und dadurch rot erscheint, leuchtet er in einer roten Farbe, der sogenannte Blutmond.


Das nächste mal wird es so ein Ereignis erst wieder im am 02.09.2574 geben.